Sun Nov. 26, 2017
20:30
13. Festival hrvatske glazbe u Becu 2017 / 13. Festival der kroatischen Musik in Wien

Jazzorchester des Kroatischen Rundfunks (Jazz orkestar HRT-a) (HR)

Big Band lineup tba

Sorry this part has no English translation

Das Jazzorchester des Kroatischen Rundfunks (Jazz orkestar HRT-a) ist das einzige professionelle Ensemble dieser Art in Kroatien, das durch sein ununterbrochenes Wirken über siebzehn Jahre hindurch als eine der am längsten bestehenden Bigbands der Welt bezeichnet werden kann. Gegründet wurde es in der Saison 1946/1947 als Tanzorchester des Radio Zagreb für Radiosendungen und -aufnahmen, und begann mit der Zeit auch öffentliche Auftritte abzuhalten. Neben dem Mitwirken in einer Reihe öffentlicher Sendungen und eigenständigen Konzerten im In- und Ausland gab das Orchester 2000 einen eigenen Konzertzyklus, der im Dritten Kanal des Kroatischen Radios direkt übertragen wurde. Das Orchester wurde von mehreren Dirigenten geleitet, wobei Miljenko Prohaska diesbezüglich ein besonderer Platz zukommt, da er das Orchester über mehr als dreißig Jahre geleitet hat. Den ersten Auftritt auf einer internationalen Bühne gab das Orchester 1955 in Köln. Es folgten Tourneen in Bulgarien, Polen und in der ehem. UdSSR sowie Auftritte auf Jazzfestivals in Frankfurt und Nagykanisza (Ungarn) sowie 1972 in München im Rahmen des kulturellen Unterhaltungsprogramms während der Olympiade. Der Auftritt beim Jazzfestival in Bled 1962 kennzeichnete eine neue Phase in der Arbeit des Orchesters: die Orientierung auf ein eigenes Repertoire hin, was vor allem Miljenko Prohaska zu verdanken ist, der als Ideengeber dem Orchester zur Ausarbeitung eines besonderen Stils verhalf, welcher das Orchester im internationalen Bereich unverwechselbar macht. Diese Praxis dauert bis heute an durch das Wettbewerbs-Projekt Neue Kompositionen für das Jazzorchester des Kroatischen Rundfunks (HRT): Autorenkonzerte von Mitgliedern des Orchesters und zahlreiche Kooperationen mit heimischen Musikern verschiedener Genres. Zudem gastieren beim Orchester führende Musiker der internationalen Jazzszene regelmäßig als Solisten oder Dirigenten: Art Farmer, Clark Terry, Ted Curson, Johnny Griffin, Sal Nistico, Ernie Wilkins, Kai Winding, Ed Neumeister, John Lewis, Art Taylor, Lucky Thompson, Ignacio Berroa, Jon Faddis, Georgie Fame, Boris Kozlov, Lars Møller u.a. Allein während der vergangenen drei Saisonen waren im Orchester Größen wie Terell Stafford, Ernie Watts, Bart van Lier, Luis Bonilla, Alan Broadbent, Christian McBride, Edward Palermo etc. zu Gast. Als eines der einflussreichsten Jazzensembles in der kroatischen Musikszene bildet das Orchester zugleich auch einen regelrechten Nukleus der besten Jazzmusiker, unter welchen viele neben der Tätigkeit als ausführende Musiker auch Komponisten und Arrangeure sind. Seit 2015 ist Andreas Marinello Chefdirigent.

Die reichhaltige Aufnahmetätigkeit umfasst auch die Zusammenarbeit mit einigen der herausragendsten Protagonisten der kroatischen Musikszene. Bei den CD-Ausgaben sind folgende Alben hervorzuheben: U sredi našeg sela (2011), Still Standing mit Radojka Šverko (2011), Family mit Matija Dedić (2012), With Every Breath mit Lela und Joe Kaplowitz (2012), Bugles Over Zagreb realisiert mit dem Trompeter Rex Richardson und dem Komponisten Doug Richards, erschienen 2014 in den USA unter dem Label Rex Richardson Production 2014, Antarctica and Other Destinations mit Musik von Mak Murtić (World Local Records), Well Paid Girl mit Valerija Nikolovska und Viktor Lipić (Croatia Records), sowie Lasse Lindgren Plays the ABBA Songbook in a Big Band Atmosphere (Imogena Records). Die neueste CD, Marko Tolja i Jazz orkestar HRT-a, ist 2017 in Zusammenarbeit mit Aquarius Records und dem Kroatischen Rundfunk erschienen. (Pressetext)

Eine Veranstaltung im Rahmen des Festivals der kroatischen Musik in Wien