Sa 8. Juni 2013
21:00

Vincent Pongracz Ensemble (A)

Vincent Pongrácz: clarinet
Fabian Rucker, Daniel Moser, Stephan Dickbauer, Leonhard Skorupa, Raimund Aichinger: reeds
Florian Spies: trombone
Richard Köster, Julian Preuschel: Trumpet
Ross Stanciu: bass
Andreas Lettner: drums

Zum Abschluss der diesjährigen Stageband wird es ein Best-of der Musik von Vincent Pongrácz geben, die er im Laufe dieser Saison für die monatlichen Konzerte im Porgy&Bess komponiert hat. Die Entwicklung, die während den Aufführungen zu beobachten war, wird an diesem Abend zusammengefasst und möglicherweise noch weiter geführt. Es wird Musik aus allen Programmen der sechs Konzerte gespielt: Die durch Olivier Messiaen inspirierten Vogel Transkriptionen, die Arrangements von Roland Kirk Tunes aus dem Programm "To The Whistlemann", die Eric Dolpy Zitate der "Inner Flights" und Musik des "Synesthetic Octets" mit welchem Vincent Pongrácz die letzten drei Monate im "Porgy" gastierte. Wir wünschen einen spannenden Abend mit der erweiterten Porgy&Bess-Stageband 2011/12. (Vincent Pongracz)

Mit dem Vincent Pongracz Ensemble präsentiert das Wiener Porgy & Bess in diesem Halbjahr eine Stageband, deren Mitglieder allesamt zu den aufstrebenden und hoffnungsvollen Vertretern der jungen heimischen Jazzszene zählen. Und wer der vielen Projekte der an diesem Ensemble Mitwirkenden kennt, der kann sich in etwa ausmalen, in welche musikalische Richtung es gehen wird. Der Klarinettist und Arrangeur Vincent Pongracz und seine KollegInnen sind musikalisch gesehen vielleicht alles, nur keine Traditionalisten. Sie interpretieren den Jazz stileübergreifend, modern und in einer freien Form. (...) Voraussetzungen, bei denen wohl allen passieren kann und auch wird. Spontanes, Vertracktes, Schräges und Komplexes wird wohl daher genauso auf dem Programm stehen, wie etwas leichter Zugängliches und Gefälliges. Man muss sich also schon überraschen lassen. (mica)