Di 23. Mai 2017
20:00
Festival der Jüdischen Kultur 2017

Sandra Kreisler 'Shum Davar' (A)

Sandra Kreisler: vocals
Gennadij Desatnik: violin
Valeriy Khoryshman: accordion

Wo Kreisler draufsteht ist auch Kreisler drin - Man darf nichts streichelweiches von ihr erwarten.

Ich habe schon sehr lange nichts explizit Jüdisches mehr auf die Bühne gebracht. Und es fehlte mir! Zudem wollte ich wieder einmal mit einer neuen musikalischen Besetzung arbeiten, und habe mit Gennadij Desatnik an Geige, Bratsche, Gitarre und Valeriy Khoryshman am Akkordeon ein wunderbares Team gefunden.

Schum Davar bedeutet „Keine Sache“ oder auch „gar nichts“ aber Schum ist auch das hebräische Wort für Knoblauch – viel mehr „des Juden Speise“ als die Zwiebel, wie Wilhelm Busch einst abfällig dichtete.

Und Schum ist auch der Name, den die Chassidischen Juden einst dem großen Städtetriumvirat Speyer, Worms und Mainz gaben. Die sogenannte Wiege des Chassidismus. Es erwartet Sie ein modernes jüdisches Programm, von dem Sie begeistert sein werden. (Pressetext)

Eine Veranstaltung des Festival jüdische Kultur