Mi 28. Februar 2018
20:30

Shlomit & Amina Figarova (A/AZ/NL)

Shlomit Butbul: vocal, lyrics
Amina Figarova: piano, compositions
Bart Platteau: flutes
Jeroen Vierdag: bass
Jérôme Goldschmidt: percussion

Gefühlsvoll, temperamentvoll und emotional: So beschreiben mich die Menschen, die mich lieben. Und sie haben Recht: So bin ich. Was ich liebe? Meine Kinder, Freunde – und die Musik. Ohne Musik wäre mein Leben nicht vollkommen. Sie ist meine Heimat, sie gibt mir Kraft und ist für mich ein Wunder der Natur. Die Stimme macht den Körper zum Instrument. Das Spiel erzählt die Geschichte. Sie bringt seit Beginn der Menschheit Freude in den Alltag. In meiner Musik verschmelzen der Nahe Osten und der ferne Süden mit dem Hier und Jetzt. In meiner Musik vereinigen sich Kindheit mit der Gegenwart zu einer hoffnungsvollen Zukunft. (Shlomit Butbul)

Eine Mischung aus orientalischen, osteuropäischen und jazzigen Klängen, samt Shlomits kräftiger Jazz-Stimme, machen den Zauber und die Sinnlichkeit ihrer Musik aus – ob in hebräisch, oder jiddisch. "Musik ist mein Atem" sagt Shlomit, denn Musik ist für sie das Innerste, das Natürlichste und Selbstverständlichste der Welt. Ihre Musik ist ihre Heimat.

Amina Figarova & Shlomit produzierten 2010 gemeinsam die CD "Tehora/Pure". Shlomit schrieb die Texte in ihrer Muttersprache hebräisch und Amina komponierte und arrangierte die Songs. Gemeinsam gingen sie damit auf Tour quer durch Europa und spielten auch mehrmals im L' ínouï in Luxemburg, jenem Jazz & Theater-Club, den Shlomit gegründet und 14 Jahre betrieben hat.

Amina Figarova lebt seit 7 Jahren in New York. Geboren ist sie in Baku. Lebte 20 Jahre in Holland und absolvierte mehrere Musikhochschulen: BulBul School für talentierte Kinder, Berklee/Boston, Rotterdam Konservatorium, Baku State...; Gerade bereitet sie ihr 13. Album vor. Tourt Weltweit mit ihrem Sextet. Und spielt seit mehr als 2 Jahrzente mit namhaften Musikern wie James Moody, Clarence Penn, Ben Wolfe, Anthony Wilson, Jonathan Ragonese u.v.m.