Rising Stars

"Rising Stars" war eine sehr spannende Konzertserie in den 1990er Jahren, die der Agent Burkhard Hopper entwickelte, und europäischen Veranstaltern versprach, dass aus diesen damals nahezu unbekannten Talenten in kurzer Zeit große Stars werden, die dann nicht mehr in Clubs auftreten würden. Das P&B war damals gerade erst entstanden und wir waren natürlich der Überzeugung, dass wir keinen deutschen Agenten brauchen, um neue Talente zu erkennen. So spielten dann halt Musiker wie Dianne Krall, Mark Turner, Brad Mehldau, Hiromi und was weiss ich noch wer im Jazzland und nicht im Porgy & Bess. Rückwirkend betrachtet war das natürlich ein Fehler von uns, aber andererseits verhalfen wir dem Jazzland quasi unfreiwillig zu einer Frischzellenkur, die dem ehrwürdigen Keller durchaus gutgetan hat. Nun griff der us-amerikanische Agent Gunter Schroder von TKA – Ted Kurland ist die wohl größte amerikanische Agentur, mit der wir auch seit vielen Jahren kooperieren – dieses Thema auf und auch wenn ich immer noch prinzipiell glaube, dass Agenturen nicht notwendigerweise die besten Programmgestalter sind, schliessen wir uns mit anderen europäischen Partnern dieser Idee an und heben den Vorhang für die Stars von Morgen. Willkommen! CH

Demnächst

1 zukünftige Veranstaltung/en


Di 26. Februar 2019
20:30