Sa, 17.05.2014
nonclassical club-night

20:30 h
     
  Gabriel Prokofiev (GB) / Moritz Eggert (D) / Gleb Pyšniak (LT/A) ...

 

  Gabriel Prokofiev: turntables
Moritz Eggert: piano
Gleb Pyšniak: cello
Studierende der MDW Wien + DJ sets von Gabriel Prokofiev & DJ Nwando Ebizie


  Seit 2004 ist die "nonclassical" Nacht in London bereits Kult! Der clubartige Live-Event für ambitionierte zeitgenössische Musik der neuesten Generation gab vor kurzem sein Debüt in Berlin und in Bern, heute ist Wien-Premiere im Porgy! Erfunden wurde es von Gabriel Prokofiev, Enkel des russischen Komponisten Sergeij Prokofiev, der sich selbst international einen klingenden Namen in der jungen Komponisten-Szene macht und gleichzeitig als DJ betätigt. Bei der Wien-Premiere präsentiert Prokofiev seine "Cello Multitracks", eine spektakuläre Live-Elektronik-Performance für ein Solo-Cello und acht synthetisierte Mitspieler in Form von gewöhnlichen Lautsprechern. An den Saiten: der an der Wiener MDW studierende litauische Cellist Gleb Pyšniak, jetzt schon ein absoluter Geheimtipp: seine faszinierende, spielerische Präsenz muss jeden in Bann ziehen. Als Zugabe hat er außerdem "Wahnsinn" im Gepäck. Sein Zyklus für "Hämmerklavier" ist bereits Legende in der neuen Klaviermusik, er ist der "bad blog of musick" und spätestens seit der Premiere seines "Fußballett" beim Opernball 2008 sollte der bekannte deutsche Komponist Moritz Eggert jedem Wiener ein Begriff sein. Wir freuen uns heute auf Outtakes aus seinem Piano-Œuvre, wo sich Exzentrik mit Gemütlichkeit und Ironie mit Ernsthaftigkeit paaren. Auch Studierende der MDW Musikuniversität Wien präsentieren ihre Klangideen der nächsten Generation und bekommen bei der "nonclassical" Nacht ihren eigenen Showcase. Auf die zuvor gespielten Kompositionen wird "nonclassical" resident DJ Nwando Ebizie in den dazwischenliegenden Remix-Phasen weiterem Ideeninput geben.
If I were a traditional concert promoter, I’d be rushing to the nearest board-room to try and
 work out how this kind of atmosphere can be recreated“, das sagt die Sunday Times über "nonclassical" ... (Frank Stahmer)

Eine Veranstaltung von Classical:NEXT in Zusammenarbeit mit ClassicalPartners Vienna und Porgy&Bess

http://www.nonclassical.co.uk

 
Eintritt:
EUR 18,00
 


 
<< [zurück zur übersicht] >>