Di, 03.01.2017
Max Nagl Ensemble (A)

20:30 h
     
 

 

  Max Nagl: saxophones
Pamelia Stickney: theremin
Anne Harvey-Nagl: violine
Martin Eberle: trumpet
Clemens Salesny: saxophones, clarinets
Clemens Wenger: keyboards
Manu Mayr: bass
Herbert Pirker: drums



  Bouncing through a variety of styles that takes in Basie-like riffs, quivering pseudo- classical romanticism, East European-styled dance melodies, brass band blasts the band comfortably negotiates every challenge from the composer. (Ken Waxman)
Der musikalische Bogen, den der in Gmunden geborene Saxophonist in den Kompositionen für sein Ensemble spannt, erstreckt sich über viele Stile und Genres, wiewohl man doch sagen kann, dass es der Jazz ist, der dann letztlich dann doch die alles zusammenfassende Spange bildet. Nur geht er eben, seinem eigenen Musikverständnis nach, ganz eigen mit diesem um, was klarerweise dazu führt, dass eine exakte Zuschreibung seines Ansatzes in eine einzelne Kategorie nicht einfach ist........In der Umsetzung seiner musikalischen Vision unterstützt wird der Bandleader und Saxophonist von namhaften VertreterInnen der österreichischen Jazzszene Für das klangliche I-Tüpfelchen, das letztlich auch den großen Unterschied zu ähnlichen Jazzentwürfen ausmacht, sorgt die international gefragte Theremin-Spielerin von Weltrang Pamelia Kurstin, die durch ihr Zutun Max Nagls musikalischen Vorstellungen ihren ganz eigenen Charakter verleiht. (Michael Ternai)
Es ist unser 5. Konzert im Porgy und diesmal in etwas veränderter Besetzung mit Manu Mayr und Martin Eberle.Bei diesem Konzert wird eine neue Live CD vom Konzert im Jänner 2016 vorgestellt.


https://www.youtube.com/watch?v=aQ2VH2DJQyo

 
Eintritt:
EUR 20,00
 


 
<< [zurück zur übersicht] >>