Do 5. November 2020
18:00
Public Domain:
Ausstellung & Vernissage

Norbert Trummer 'Hirsch Fisch'

Ausstellungsdauer: 05.11. - 30.11 2020

• Norbert Trummer realisiert seit einigen Jahren Zeichnungen, Bilderserien und Animationsfilme, die auf konkrete Ortserfahrungen reagieren.
In den letzten Jahren sind u.a. Projekte zu Krumau, dem Kubin-Haus in Zwickledt, der Naturhistorischen Sammlung des Stiftes Admont,
der Neuen Galerie Graz, dem Kulturzentrum bei den Minoriten, dem Stadtkino Wien, dem Panorama von Salzburg sowie der Semmering Eisenbahnstrecke entstanden.

Vor Ort entstehen Zeichnungen, die zufällig gefundene Szenen und Situationen wiedergeben.
Diese Zeichnungsserien sind einerseits Ausgangspunkt für Norbert Trummers Filme, andererseits sind sie eigenständige Arbeiten, die in bibliophil gestalteten Büchern publiziert werden.
Aus diesem Bildmaterial werden bestimmte Motive ausgewählt und in serielle Malereien übersetzt. Verschiedene Phasen des Malprozesses und die in ihren Details unterschiedlichen Einzelbilder der gemalten Serien bilden die Basis für die Bewegung in Trummers Animationsfilmen. Er setzt mit dieser spezifischen Methode Zeichnung, Malerei und Film miteinander in Beziehung.

Klaus Tschabitzer aka der schwimmer und Norbert Trummer musizieren gemeinsam als Hirsch Fisch.
Aus diesem Grund zeigt Trummer in der gleichnamigen Ausstellung im Porgy & Bess neben Arbeiten,
die sein privates Umfeld thematisieren eine Reihe von Zeichnungen, die unterschiedliche Bühnen-Situationen des Duos kurz vor Auftritten zeigen.
Zusätzlich ist eine Rückschau auf seine zum Großteil im Verlag Bibliothek der Provinz erschienenen Buchprojekte und eine Auswahl seiner Animationsfilme zu sehen.
Viele dieser Filme wurden von Klaus Tschabitzer vertont. (Pressetext)

Abbildung:
Hirsch Fisch Augarten
Feder, Tinte, Buntstifte auf Papier,15 x 21 cm

*****

Biographie:

Norbert Trummer
geb. 1962 in Leibnitz/Steiermark,
Studium der Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Wien, Stipendienaufenthalte in Krakau, Budapest, Krumau und Rom, Georg Eisler Preis, Staatsstipendium für bildende Kunst, Ausstellungen im In- und Ausland: u. a. Kunsthalle Exnergasse, MUSA, Leopold Museum, masc foundation, Kunsttankstelle Ottakring, Wien; Galerie im Traklhaus, Galerie 5020, Galerie Altnöder, Museum der Moderne, Panorama Museum, Salzburg; Kulturzentrum bei den Minoriten, Neue Galerie und Kunsthaus, Universalmuseum Joanneum, Galerie artepari, Graz; Kunstraum haaaauch-quer, Klagenfurt; Museum für Gegenwartskunst, Stift Admont; kunsthaus muerz, Mürzzuschlag; Sammlung Wolf, Gleisdorf; Wasser Biennale Yahoos-Garden und Galerie Gölles, Fürstenfeld; Kubin-Haus, Zwickledt; La Station, Nizza; Museum Morsbroich, Leverkusen; Museum der bildenden Künste, Leipzig; Galleria d’Arte Moderna, Bologna; Slought Foundation, Philadelphia; Winzavod, Moscow Contemporary Art Center, Moskau; Centro de Desarrollo de las Artes Visuales, Havanna.

Zahlreiche Publikationen, u.a. mit den Autoren Bodo Hell und Franzobel.

Spielt Ukulele, Akkordeon, Harmonium und singt. CD Veröffentlichungen mit den Bands Scheffenbichler, a parrot singing und Hirsch Fisch.