So 14. März 2021
20:30

Lionel Loueke Solo (BEN)

None None None

Lionel Loueke: guitar, vocals

Wir starten ca. 1/2 h vor Konzertbeginn den Live-Stream (Real-Time, nach Konzertende nicht mehr abrufbar!). Durch Klicken auf "Zum Livestream" öffnet sich ein Fenster, wo Sie kostenlos und ohne irgendeine Registrierung das Konzert miterleben können. Wir ersuchen Sie aber, dieses Projekt über "Pay as you wish" zu unterstützen. Vielen Dank & Willkommen im virtuellen Club!

Lionel Loueke ist in den letzten Jahren vom Shootingstar zu einem der bedeutendsten und eigenständigsten Gitarristen des Gegenwartsjazz gereift. Das beweist der 47-Jährige aus dem westafrikanischen Benin, der seit langer Zeit in den USA lebt, aktuell mit dem bei Edition Records erschienenen Soloalbum "HH". Dahinter verbirgt sich eine Hommage an seinen Mentor Herbie Hancock, dessen Kompositionen - darunter die Hits "Watermelon Man" und "Rockit" - Loueke in unnachahmlich eigenwilligen Bearbeitungen zu Gehör bringt. (Pressetext, Ö1)

Lionel Loueke gehört für viele zu den größten Gitarristen der Welt. 2001 wurde er für den Concours d’entrée des Thelonious Monk Institute of Jazz ausgewählt und beeindruckte dort die Jurymitglieder Wayne Shorter und Herbie Hancock. Von seinem Mentor Herbie Hancock als „musikalischer Maler“ gelobt, kombiniert Lionel Loueke harmonische Raffinesse, eine Melodie, ein tiefes Wissen über afrikanische Musik und konventionelle und erweiterte Gitarrentechniken, um einen eigenen warmen und suggestiven Klang zu schaffen. (Pressetext)

Herbie Hancocks Lieblingsgitarrist, Lionel Loueke, gilt als einer der originellsten Künstler des Jazz. Jetzt präsentiert er sein neues Album ‚HH‘. Wie der Titel es erahnen lässt, widmet sich Lionel ausschließlich der Musik von Herbie Hancock. Es ist eine Hommage, eine Verbeugung vor Herbie Hancock, Freund und Mentor von Lionel Loueke. Ein ganzes Album mit Sologitarrenversionen seiner Kompositionen, von ‚Cantaloupe Island‘ über ‚Rockit‘ bis ‚Watermelon Man‘. Lionel zählt zu den überzeugendsten und innovativsten Künstlern seiner Generation, der gern über das Genre hinausgeht, um unvergleichliche Klänge zu erzeugen. Einzigartige Interpretationen erzählen die Geschichte seiner enormen Karriere. Aus einfachen Verhältnissen stammend hat sich Lionel von einem musikalisch begabten Jugendlichen aus dem westafrikanischen Benin zu einem internationalen Star entwickelt und spielt seit einigen Jahren in Herbie Hancocks Band. Dies ist eines der definitiven Alben seiner Solokarriere und wird sein Profil weiter verbessern. (Sarah Markgraf)