Fr 9. April 2021
20:30

Mashiko (A)

None None

David Sladek: vocals
Sebastian Antosch: guitar
Stephanie Weninger: keyboards, synthesizer
Gunter Schuller: organ
Moritz Holy: bass
Max Legat: drums
Maximilian Kanzler: percussion
Eva Moreno, Ursi Wögerer: vocals
Martin Scheran: saxophone
Lorenz Widauer: trumpet

Mashiko ist nicht nur eine für ihre Töpfereien bekannte japanische Stadt und ein Hersteller teurer Designlampen. Mashiko ist die nächste Generation an Groove, Soul & Funk aus Österreich. Als Vorgruppe von Count Basic zu bestehen ist sicherlich keine leichte Aufgabe. Mashiko haben diese im WUK meisterhaft gelöst und das Publikum überrascht, mitgerissen und begeistert. Die junge Band besticht durch ihre locker fließenden Grooves, smoothe, soulvolle Vocals und hitverdächtige Eigenkompositionen.

Die erste 6-Track EP mit dem vielsagenden Titel „To the sky“ deutet an, wo die Band hin möchte und sie ist auf dem besten Weg dazu, einen fulminanten Karrierestart hinzulegen. Erste Hörproben der musikalisch irgendwo zwischen Galliano und D´Angelo angesiedelten Band haben Radio Superfly ebenso begeistert wie den Programmchef des Porgy & Bess. Unser Konzerttipp: das Debutkonzert am 9. April im Livestream des Porgy & Bess nicht zu verpassen! Und bei nächster Gelegenheit die Energie der Band live zu erleben! Smooth, funky & supertight, yeah! (Pressetext)