Fr 11. Februar 2022
20:30

Dusha Connection Jazz (A/SRB/AUS)

Sebastian Schneider: piano
Clemens Rofner: bass
Esad Halilovic: drums
&
Wolfgang Puschnig: alto saxophone
Rastko Obradović: tenor saxophone
Trevor Brown: alto saxophone

Sieben Jahre Dusha Connection Jazz - Drei Alben und zahlreiche Gastspiele in Europa, Kuba, Mexiko, Südchina, Hongkong und Nepal… Das Wiener Jazz-Ensemble lädt zu einer Rück- und Vorschau des gesamten Werks ins Porgy & Bess: Zum ersten Programm „Merak“ (2016), das sich mit slawisch-orientalischem Liedgut auseinandersetzt und dem zweiten Wurf „Invisible Bridges“ (2019), das den volksmusikalischen Verschmelzungen Europas unter jüdischen Einflüssen nachspürt, gesellen sich Highlights der gerade entstehenden Platte „Gymnopedics in Blue `n Green“, einer eigenwilligen Hommage an den französischen Komponisten Erik Satie, für einen abwechslungsreichen zeitgenössischen Jazz-Abend in der Trio-Besetzung mit internationalen Gästen und musikalischen Wegbegleitern: Das Wiener Ensemble Dusha Connection interpretiert musikalisch feinsinnig die zum Teil vergessenen volkstümlichen Weisen unseres Kulturraums mit eigenwilligen, sensiblen bis wilden akustischen Arrangements in einer zeitgenössischen Jazz-Sprache und dies – im Jazz bislang recht ungewöhnlich - oftmals in den originären ungeraden Rhythmen. Wunderbarer Jazzklang zwischen lässiger Verspieltheit und viel Gefühl, der sich aus verschiedenen anderen Musiken nährt. (MICA – music austria, 2020)