Do 11. April 2024
20:30

The Sleep Of Reason Produces Monsters (GB/A/I/DK) / Kurdophone (IR/A)

The Sleep Of Reason, Produces Monsters
Mariam Rezaei: turntables
Lukas Koenig: drums
Gabriele Mitelli: trumpet, electronics
Mette Rasmussen: alto saxophone

Kurdophone
Amir Ahmadi: piano, synthesizer
Omid Darvish: vocals, tanbur
Helene Glüxam: bass
Amir Wahba: percussion

Wir starten ca. 1/2 h vor Konzertbeginn den Live-Stream (Real-Time, nach Konzertende nicht mehr abrufbar!). Durch Klicken auf "Zum Livestream" öffnet sich ein Fenster, wo Sie kostenlos und ohne irgendeine Registrierung das Konzert miterleben können. Wir ersuchen Sie aber, dieses Projekt über "Pay as you wish" zu unterstützen. Vielen Dank & Willkommen im realen & virtuellen Club!

Bei Mariam Rezaeis Aufenthalt im Cafe Oto im November 2023 ging es um neue Musik, neue Partnerschaften, neue Dynamik. "Ich bewundere alle Musiker, und sie sind alle sehr verschieden voneinander. Vor allem sind sie alle Komponisten, Performer und Improvisatoren, die in multidisziplinären Kontexten arbeiten. Ich mache immer Witze über Limp Bizkit und darüber, der DJ in einer Big Band zu sein. Eine Gruppe mit Lukas Koenig, Mette Rasmussen und Gabriele Mitelli zu bilden, ist also sowohl ein Traum als auch ein wahr gewordener Witz. Ich habe einen frechen Sinn für Humor, aber es ist mir todernst mit dem Musikmachen und der Suche nach einer lustigen und interessanten Dynamik mit anderen Musikern. Turntablism ist eine Reihe von sich ständig weiterentwickelnden Kontinuitäten. Ich weiß und verstehe das, nicht nur in meinem Wesen, sondern auch in meiner Musik. Durch seine Sensibilität und Nuancierung schafft der Plattenspieler neue Klangfarben und ungewöhnliche Techniken (...) Wir werden nicht proben, wir werden nicht darüber reden, wir werden einfach aufdrehen und spielen." (Mariam Rezaei)

Das Ensemble Kurdophone ist ein kultureller Schmelztiegel aus Wien und besteht aus fünf Musikerinnen und Musikern, die aus dem Iran und Österreich stammen. Mit ihrer einzigartigen Fusion aus alten kurdisch-iranischen Melodien und westlichen Einflüssen haben sie sich als Gewinner des Creole 2-Wettbewerbs etabliert. Ihre musikalischen Ideen schöpfen sie aus einer breiten Palette von Stilrichtungen, zu denen traditionelle kurdische Volksmusik, Jazz und zeitgenössische Musik gehören. Das Instrumentarium des Ensembles ist genauso vielfältig wie ihr kultureller Hintergrund: Tanbur(kurdische Langhalslaute), Kamanche (iranische Stachelgeige), Gesang, Violine, Klavier, Kontrabass sowie Schlagzeug und Perkussion. Kurdophone ist es gelungen, eine einzigartige künstlerische Stimme zu entwickeln, die Menschen aller Herkünfte verbindet und begeistert. (Pressetext)