Do 26. September 2024
20:30

inn.wien x Drehwerk 'Lost Inside' (A)

Drehwerk
Felix Heiss: piano
Anna Reisigl: bass
Max Schrott: drums

inn.wien Streichorchester

Wir starten ca. 1/2 h vor Konzertbeginn den Live-Stream (Real-Time, nach Konzertende nicht mehr abrufbar!). Durch Klicken auf "Zum Livestream" öffnet sich ein Fenster, wo Sie kostenlos und ohne irgendeine Registrierung das Konzert miterleben können. Wir ersuchen Sie aber, dieses Projekt über "Pay as you wish" zu unterstützen. Vielen Dank & Willkommen im realen & virtuellen Club!

In 3 Konzerten wurde die Musik des Projekts inn.wien x Drehwerk im April 2023 erstmals auf die Bühne gebracht. (Treibhaus Innsbruck, Festung Kufstein, Sargfabrik Wien)

Im Rahmen dieser Konzertreihe entstand das Debüt-Album „LOST INSIDE“, welches am 20. September 2024 erscheinen wird. Dem Anlass entsprechend wird gebührend gefeiert – mit einer Release-Tour quer durch Österreich.

„LOST INSIDE“
7 Tracks - ein gänzlich neuer Sound
Musik von Anna Reisigl, Max Schrott und Felix Heiss. (Drehwerk)
Ein Zusammenschluss der besonderen Art.

Das Jazztrio Drehwerk entstand aus gemeinsamem Suchen und Experimentieren der drei Musiker:innen Anna Reisigl, Felix Heiß und Max Schrott. Drehwerk ist der Raum, der musikalisch grenzenlos scheint, der jegliche Form annehmen kann. Ein Raum, in dem ausprobiert und komponiert wird, in dem versucht wird, drei Individuen zu einem Ganzen zusammen zu fügen. Mit den beiden Alben „Constant Structure“ (2018) und „Fremdeinspeisung“ (2021) wurden den Eigenkompositionen Form gegeben, die die drei Musiker:innen bei ihren Konzerten nach Belieben aufbrechen, um sich und das Publikum zu überraschen.

inn.wien - ein Kollektiv junger Musiker:innen mit klassischer Ausbildung. Und so viel mehr als ein klassisches Streichorchester. Gegründet von Sophie Trobos und Rahel Rupprechter im November 2020 vereint inn.wien professionelle Musiker:innen mit hohem künstlerischem Anspruch - und Bezug zu Innsbruck und/oder Wien. Mit Mut und Zuversicht werden klassische Konventionen in Frage gestellt, konservatives Gedankengut wird hinter sich gelassen. inn.wien steht für ein respektvolles Miteinander, Musizieren auf Augenhöhe. Für kritisches Denken, immer auf der Suche nach neuen Wegen. Sowie für Diversität, Kreativität und Individualität der Mitglieder. Diese Werte vereint mit höchstem musikalischen Niveau erlauben den Musiker:innen einzigartige Interpretationen zentraler Werke der klassischen Streichorchester-Literatur sowie das kreative Schaffen zeitgenössischer Programme. Das Ensemble gibt im Mai 2024 sein Debüt im Musikverein Wien - gemeinsam mit Matteo Haitzmann und seinem Programm „Those we Lost“. (Pride-Event) Im Juni 2024 konzertiert das Ensemble gemeinsam mit dem radio.string.quartet und der Joe Zawinul Legacy Band im Wolkenturm in Grafenegg. Im Juli 2024 eröffnet inn.wien das Festival für zeitgenössische Strömungen „Wellenklänge“, gemeinsam mit dem Jazztrio Drehwerk und der Singer-Songwriterin Anna Mabo. Im März 2025 geben die Musiker*innen ihr Debüt im Konzerthaus. (Pressetext)