Fr 12. Juli 2024
20:30
20.Festival der Kroatischen Musik in Wien

Christiana Uikiza & Band (A/ROM/HR/SK)

Christiana Uikiza: vocals
Stanislav Palúch: violin
Gerald Schuller: piano
Hans Strasser: bass
Christian Stolz: drums

Jazz-Fans ist die vielgereiste Wahlwienerin Christiana Uikiza längst ein Begriff: Die Souldiva begeistert ihr Publikum, egal wo sie auftritt – beim Wiener Opernball, Donauinselfest, Wiener Jazzfest, Eröffnung des Parlaments oder im Vorprogramm von Tom Jones. „Weltklasse“, für die Soul/Pop/Jazz-Sängerin ist das kein Lob, sondern eine Tatsache.

Die gebürtige Rumänin, als Angehörige der dortigen kroatischen Minderheit aufgewachsen, lernte mit fünfeinhalb Jahren Geige, etwas Klavier, Gitarre und sammelte in einem Kinderchor ihre ersten Erfahrungen als Musikerin. Nach ihrem Schulabschluss zog sie nach Wien, um sich auf das Studium von Musik und Gesang zu konzentrieren, hier nahm sie auch Jazzunterricht. In Zagreb, wo sie ein Journalismus-Stipendium hinführte, gründete sie ihre erste Band.

Sie spielten Soul, Jazz-Standards und eigene Kompositionen und veröffentlichten Songs, von denen es einer sogar bis in die kroatischen Charts schaffte. (www.meinbezirk.at)

Gemeinsam mit dem Jazzpianisten Joe Meixner begann Christiana 2011 an ihrer persönlichen Vision eines wirklich guten Jazzpop-Albums zu arbeiten. Das Motto der Zusammenarbeit war: „Gut ist nicht gut genug“. Erst komponierten sie gemeinsam, dann schrieb Christiana die Texte dazu. Das Ergebnis ist weit jenseits aller Erwartungen die man an ein solches Album aus Österreich hat, besser: bislang haben konnte. Das ist die Stelle an der die Grammys ins Spiel kommen. Die Qualität der Songs verlangte ganz eindeutig nach einer adäquaten musikalischen Umsetzung und, selbstverständlich auch Produktion. „Wenn schon denn schon“, dachte Christiana sich und kontaktierte ihre Wunschmusiker für die Produktion. Im Laufe der Jahre hat Christiana viele Musikerfreund- und Bekanntschaften geknüpft und bei ein paar davon klingelte bald das Telefon. Die hörten sich an was Christiana ihnen schickte, befanden das Material als herausragend und erklärten sich gerne bereit mitzuspielen. So spielt auf „How to get“ Vinnie Colaiuta (Zappa, Sting, Herbie Hancock…) Drums und David Sanborn (Rolling Stones, Eric Clapton, Paul Simon, David Bowie, Miles Davis …) bedient das Saxophon. Als Duettpartner wünschte sie sich ebenfalls einen alten Freund: die US-Jazzkoryphäe Kevin Mahogany. Der sagte dann auch begeistert zu. (Hoanzl über das CD-Debut „How to get“)

In Zusammenarbeit mit dem Festival der kroatischen Musik