Mi 9. September 2020
20:30

African Groove Night – Duo Sigi Finkel & Mamadou Diabate (A/D/BF) / Sigi Finkel New Powerstation (A/D/BRA/USA) / Sigi Finkel Adventure Group (A/D/USA/BG/BRA/BF)

Duo Sigi Finkel & Mamadou Diabate
Sigi Finkel: tenor, soprano saxophone, flute
Mamadou Diabate: balaphon

Sigi Finkel New Powerstation
Sigi Finkel: tenor, soprano saxophone, flute
Fagner Wesley: keyboards
Patrick Zambonin: bass
Walter Sitz: drums
Special Guest: Joseph Bowie: trombone

Sigi Finkel Adventure Group (A/D/USA/BG/BRA/BF)
Sigi Finkel: tenor, soprano saxophone, flute
Joseph Bowie: trombone
Alexander Wladigeroff: trumpet
Fagner Wesley: keyboards
Mamadou Diabate: balaphon, percussion
Diakali Kone: balaphon, percussion
Mambiram M'Boup: djembe
Patrick Zambonin: bass
Walter Sitz: drums
Special Guest: Alexander Wengler: break dance

1. Set: Duo mit Mamadou Diabate
Die längst dauernde musikalische Partnerschaft verbindet mich mit dem Balafonisten Mamadou Diabate. Zunächst als Musiker in meiner „African Heart“ Band, späper dann vor allem im Duo haben wir so unterschiedliche Orte bespielt wie das Opernhaus in Jekaterinenburg (Russland), einen Dorfplatz in Burkina Faso, ein Worldmusikfestival in Lahore (Pakistan) oder Jazzclubs in der Türkei. Aus dieser Zusammenarbeit entstanden 2 CD's auf dem ORF eigenen Label.

2. Set: S.F. New Powerstation
Die Powerstation war meine erste Band, mit der ich weitere Kreise ziehen konnte. Zunächst noch eher akustisch, hat sich der Sound der Band damals dann fusion-orientierter Musik zugewandt, die groovebetont war und zum Tanzen eingeladen hat. Als Gast habe ich mir jetzt Joseph Bowie eingeladen, mit dem mich eine lange musikalische Freundschaft verbindet, seit wir als „Doop Troop“ die CD „Don't tell me“ für Columbia aufgenommen haben.

3. Set: S.F. Adventure Group
Die grösste Band, die ich jemals geleitet habe mit 9 Musikern und 2 Breakdancern on stage. Die Musik der Band knüpft an das Konzept der „African Heart“ Band an und führt es nun noch weiter. Zu erwarten ist ein energiegeladenen Mix aus afrikanischen Rhythmen und fetzigen Bläsersätzen, die von den Break Dancern kongenial umgesetzt werden. Come on and dance with us! (Sigi Finkel)