Sat June 23, 2018
20:30

Princess Angine 'Krasnye tanzy' (RU/A)

Xenia Ostrovskaya: vocals
Nika Sapo: violin
Elisaveta Rodionova: viola
Agnieszka Kabut: cello
Matthias Leichtfried: guitar
Gregor Kutschera: bass
Andreas Seper: drums

Sorry this part has no English translation

Seit 2009 arbeitet die aus Sankt Petersburg stammende Wahlwiener Künstlerin Xenia Ostrovskaya auch als Musikerin. Inspiriert von Roland Topors „La Princesse Angine“ wählte sie Princesse Angine als Namen für die Formation – über die Jahre von einem Duo zum heutigen Septett angewachsen – mit der sie ihre Songs umsetzt. Princesse Angine bedient sich dabei einer Vielzahl von Stilelementen, aus denen dieser Verband internationaler Musiker_innen seinen einmaligen Sound schöpft – russischer Rock, Folk, Jazz und Klassik gehören zu den Mosaiksteinchen ihres faszinierenden und dynamischen Klangbilds.

Im März 2014 debütierten Princesse Angine in der Strengen Kammer des Porgy & Bess, 4 Jahre später präsentieren sie auf der großen Bühne des Hauses ihr zweites Album, „Krasnye tanzy“ („rote Tänze“) – der Erstling „Terapevticheskij Rock“ erschien 2015. Seither absolvierte die Band zahlreiche Konzerte und Tourneen in Russland, Österreich, Deutschland, Israel, und Tschechien. Der musikalische Focus des neuen Materials liegt darauf, verstärkt die Möglichkeiten des Zusammenspiels der Rhythmusgruppe mit der klassischen Streichersektion auszuloten, subtil unterstützt durch Keyboard und Samples, und dadurch der Stimme und den Texten von Xenia Ostrovskaya neue Räume zu eröffnen. (Rainer Krispel)