Mon April 15, 2019
20:30
The Nova Jazz & Blues Nights present

Jamie Lawson (GB)

Sorry this part has no English translation

Ein internationaler und über eine Million Mal verkaufter Hit mit der Single „Wasn’tExpecting That“, ein Ivor Novello-Award, 110 Millionen Spotify-Streams, 24 MillionenYouTube-Views: Besser konnte man den Start in eine Popkarriere gar nicht starten als JAMIE LAWSON. Nun hat der Songwriter aus Plymouth, dessen Durchbruchs-Album "Jamie Lawson" zugleich das Debüt für Ed Sheerans eigenes Label Gingerbread ManRecords war, ein brandneues Album angekündigt, das am 29. September erscheinen wird: "Happy Accidents"!

Die erste Lead-Single des Albums ist „Can’t See Straight“, die in Zusammenarbeit mit Ed Sheeran und Johnny McDaid (Snow Patrol) entstand. Der Song ist eine großartige Pop-Nummer mit einem mitreißenden Feel-Good-Vibe.

Kein „glücklicher Zufall“, sondern das Ergebnis einer freundschaftlichen und künstlerisch hochwertigen Partnerschaft ist, dass auch "Happy Accidents" wieder auf Sheerans Label Gingerbread Man Records erscheinen wird. „Ich bin so glücklich, ‚HappyAccidents‘ auf meinem Label Gingerbread Man Records zu veröffentlichen, denn ich finde, es enthält die beste Musik, die er je geschrieben hat“, so Sheeran. „Jamie hat unglaubliche Jahre hinter sich, und ich bin froh, dass ich ein Teil seiner Reise sein konnte.“

JAMIE LAWSON schrieb die Songs für "Happy Accidents" Ende 2016 und nahm sie mit Produzent Joe Chiccarelli in den berühmten Sunset Sound Studios in LA, in denen schon die Doors, James Taylor, der frühe Prince und zahlreiche andere Superstars ihre Alben produzierten. Musikalisch unterstützt wurde JAMIE LAWSON dabei von RogerManning Jr. (Jellyfish, Beck), Drummer Matt Chamberlain (Fiona Apple, Tori Amos) und seinem langjährigen Bassisten Henrik Irgens.

„Ich muss zugeben, dass ich von diesem legendären Ort zunächst etwas eingeschüchtert war – ein Junge aus St. Budeux, der in Plymouth geboren wurde und nun mit Joe Chiccarelli als Produzent und mit Roger Manning Jr. und Matt Chamberlain in der Band in einem der berühmtesten Studios des Planeten ein Album aufnahm. Ich kann es immer noch kaum fassen, aber ich werde für immer dankbar sein“ , so Jamie Lawson

Das Album überzeugt mit Songs wie „A Little Mercy“, einem warmen Track mit Gospel-Feeling, den er zusammen mit SimonAldred, a.k.a. Cherry Ghost, schrieb und der von den Arnold Sisters, den legendären Vokalisten, die bereits mit James Taylor zu hören waren, mit Backing Vocals unterstützt wird, und Tracks wie „Sing To The River“, eine Gänsehaut-Ballade über LAWSONs Vater, der starb, als der Songwriter gerade mal 19 Jahre alt war. Der Song erlaubte ihm, seinen Schmerz über den Verlust, der ihn damals überwältigte, endlich in Worte zu fassen. "Happy Accidents" ist ein herzerwärmendes, aufmunterndes und unglaublich umfassendes Album, das seine bisherige Reise perfekt auf den Punkt bringt. (Pressetext)

Eintritt: 31.- € Stehplatz, 37.- € Sitzplatz auf der Galerie, 10.- € Ermässigung für MemberCard-Inhaber

Eine Veranstaltung von Barracuda-Music