Fr 6. August 2021
20:30

Kari Ikonen Solo (FIN)

Der renommierte finnische Pianist und Komponist Kari Ikonen (geb. 1973) bringt sein neues, von Kandinsky inspiriertes Solo-Piano-Repertoire „Impressions, Improvisations and Compositions“ heraus. Wie der Name schon sagt, besteht das Album aus Ikonens Kompositionen und improvisierten Passagen: „Wassily Kandinsky, einer meiner Lieblingsmaler, teilte seine Bilder in drei Kategorien ein: Impressionen, Improvisationen und Kompositionen. ‚Improvisationen’ waren spontane Ausdrücke einer inneren Stimmung oder eines Gefühls, direkt aus der Seele des Künstlers. ‚Impressionen’ waren ebenfalls Improvisationen, aber mit äußeren Einflüssen, wie Musik oder der Natur. ‚Kompositionen’ waren ebenfalls Ausdruck innerer Visionen, aber bewusster gestaltet ... Was für eine perfekte Analogie zu meiner Musik! Einige der Stücke in meinem Solo-Repertoire sind Impressionen, inspiriert von einer Tonleiter/Maqam, einem Gemälde oder einer Geschichte. Einige Stücke sind ›reine‹ Improvisationen und einige sind geschriebene Kompositionen.“

Eine Reihe ungewöhnlicher Präparate und spezieller Techniken kommen zum Einsatz, allen voran das revolutionäre Maqiano, Ikonens eigene Erfindung, ein völlig einzigartiges, installierbares Gerät, das es ihm erlaubt, die Maqamat (≈Arabische Skalen) und andere Mikro-Intervalle auf dem Flügel zu spielen. Seit 20 Jahren beschäftigt sich Ikonen mit arabischer, nahöstlicher und türkischer Musik, und nun ist er in der Lage, sein melodisches Vokabular über die konventionellen Stimmungen hinaus zu erweitern. (Pressetext)

Im August 2019 öffnete sich in Kari Ikonens Terminkalender ein Fenster. In nur einem Monat nahm er zu Hause ein komplettes Album auf. Einziger Begleiter: Sein geliebter Steinway. Der Einfluss des Malers Wassily Kandinsky hat Ikonen zu einigen seiner monumentalsten Stücke inspiriert. Außerdem patentierte er die „Maqiano“, ein kleines Gerät, das zwischen die Saiten gespannt wird und den Intervallraum des Klaviers erweitert. So wird aus einem Solo-Klavier-Album ein symphonisches Erlebnis. (Pressetext)