Mo 30. Januar 2023
20:30

Christoph Cech Jazz Orchestra Project 'Healthy Tree' (A)

Christoph Cech: piano, compositions, arrangements, leader
Yvonne Moriel, Ilse Riedler, Robert Schröck, Florian Fennes: reeds
Joschi Öttl, Markus Pechmann: trumpets
Alois Eberl, Daniel Holzleitner: trombones
Simon Frick: electric violin
Jelena Popržan: quinton viola, voice
Katharina Baschinger: diatonic harmonica
Valentina Cinquini: concert harp
Andi Erd: guitar
Philipp Wohofsky: synthesizer
Philipp Kienberger: bass
Andi Senn: drums
Thessa Habeler: vocals

Wir starten ca. 1/2 h vor Konzertbeginn den Live-Stream (Real-Time, nach Konzertende nicht mehr abrufbar!). Durch Klicken auf "Zum Livestream" öffnet sich ein Fenster, wo Sie kostenlos und ohne irgendeine Registrierung das Konzert miterleben können. Wir ersuchen Sie aber, dieses Projekt über "Pay as you wish" zu unterstützen. Vielen Dank & Willkommen im realen & virtuellen Club!

Healthy Tree – CD release CC JOP live at the Saalfelden Jazzfestival 2022

Der ORF Mitschnitt vom CC JOP Auftritt am 20.8.2022 ist das Dokument eines wunderbaren Konzertes vor begeisterter Zuhörerschaft. Es lag nahe, eine CD zu produzieren, welche nun auf Peter Guschelbauers Alessa Records erscheint.

Strawinsky, Zappa oder Gil Evans und überhaupt Komponisten, die „selbst verwirrt sind bezüglich ihrer Einflüsse, die einfach voll Neugierde stecken und keine Angst haben, sich auf neues Terrain zu wagen“ inspirieren die Arbeit von Christoph Cech, seit fünf Jahren Träger des musikalischen Kunstpreises der Republik Österreich und seit mehr als dreißig maßgeblich am Aufbau der österreichischen Bigband-Szene beteiligt. Mit seinem für das Porgy & Bess zusammengestellten siebzehnköpfigen Jazz Orchestra Project setzt der komponierende Pianist seine musikalischen Visionen so aufregend wie klangvoll um. (Pressetext)

Achtung – Releasekonzert: Der CC JOP-Auftritt beim Jazzfestival Saalfelden 2022 war dermaßen gelungen, aus einem Guss, extrem druckvoll, von sprühender Vitalität ‒ „Es ergab eine packende Stunde der rhythmisch-melodischen Schichtungen, bebopig rasender Pointen, die Substanz und Kurzweil einten.“ (Ljubisa Tosic, Standard, 22.8.22) ‒ und auch gelungen aufgenommen, dass ein CD-Tondokument sein musste: „CC JOP live / Saalfelden 2022“ auf Alessa Records. (Pressetext)