So 23. April 2023
20:30

Lucian Ban / John Surman / Mat Maneri 'Transylvanian Folk Songs – The Béla Bartók Field Recordings' (ROM/GB/USA)

Lucian Ban: piano
John Surman: reeds  
Mat Maneri: viola

Wir starten ca. 1/2 h vor Konzertbeginn den Live-Stream (Real-Time, nach Konzertende nicht mehr abrufbar!). Durch Klicken auf "Zum Livestream" öffnet sich ein Fenster, wo Sie kostenlos und ohne irgendeine Registrierung das Konzert miterleben können. Wir ersuchen Sie aber, dieses Projekt über "Pay as you wish" zu unterstützen. Vielen Dank & Willkommen im realen & virtuellen Club!

Der ungarische Komponist des 20. Jahrhunderts, Béla Bartók, liebte die Volksmusik Siebenbürgens im Westen Rumäniens. Er erlebte 1904 eine Offenbarung, als er eine 18-jährige Frau Lieder aus ihrem siebenbürgischen Dorf singen hörte, und machte sich bald darauf auf die Suche nach mehr Musik. Innerhalb eines Jahrzehnts transkribierte er Tausende von Melodien und nahm Hunderte von Volksmusikern auf Wachszylindern auf und bezeichnete den Abschluss seiner Forschungen über die rumänische Volksmusik als "mein Lebensziel". 
 
Ein Jahrhundert später lassen sich drei herausragende Improvisatoren - Mat Maneri, Lucian Ban und John Surman - von der Musik, die Bartóks Fantasie beflügelte, neu inspirieren und befassen sich erneut mit Weihnachtsliedern, Klageliedern, Liebesliedern, Mitgiftliedern und mehr. Ihre radikale Neufassung der siebenbürgischen Volkslieder ist, wie JAZZ TIMES es ausdrückt, "sowohl ein Akt der Huldigung als auch der Verwandlung" und wurde von Fans und Kritikern gleichermaßen gelobt.  Das Album kletterte schnell in die BILLBOARD Top, in die European Jazz Media Charts und das renommierte NPR bringt einen Beitrag über die Veröffentlichung, in dem es über das " ... Geheimnis in dieser kargen Musik und in vielem anderen auf dem Album "Transylvanian Folk Songs" spricht. Der Deutschlandfunk beschreibt, wie "melancholische Schönheit und eigensinnige Verspieltheit in dem betörenden Kammerjazz des Trios oszillieren . . . zu einem magischen Ereignis werden". Zum Jahresende landet Transylvanian Folk Songs auf dem NPR 2020 Jazz Critics Poll, in den Balkan World Music Charts, New York City Jazz Record BEST OF 2020 und mehr. (Pressetext)

Mit freundlicher Unterstützung des Rumänischen Kulturinstitut Wien (RKI)