Sa 20. April 2024
20:00

Bil Aka Kora & Band (BF) / Mamadou Diabate & Percussion Mania (BF/A)

Mamadou Diabate: balaphone, percussion, vocals, musical director, master of

Bil Aka Kora & Band
Bil Aka Kora: vocals, guitar
Igor Bezget: guitar
Byron Cortes: bass
Hamidou Koita: drums

Mamadou Diabate & Percussion Mania
Mamadou Diabate: balaphone
Hamidou Koita: drums, calabash
Yacouba Konate: balaphone
Seydou Dao: djembe
Byron Cortes: bass
Klaus Ambross: guitar
Wolfgang Puschnig: saxophone, flute

Wir starten ca. 1/2 h vor Konzertbeginn den Live-Stream (Real-Time, nach Konzertende nicht mehr abrufbar!). Durch Klicken auf "Zum Livestream" öffnet sich ein Fenster, wo Sie kostenlos und ohne irgendeine Registrierung das Konzert miterleben können. Wir ersuchen Sie aber, dieses Projekt über "Pay as you wish" zu unterstützen. Vielen Dank & Willkommen im realen & virtuellen Club!

Bil Aka Kora & Band
Die Musik von Bil Aka Kora ist ein raffinierter und verführerischer Cocktail namens Djongo-Musik, eine Fusion traditioneller Kasséna-Rhythmen und musikalischer Einflüsse wie Jazz, Rock und Blues. Inspiriert vom Djongo, einem kraftvollen Tanz, bei dem die Tänzer um Macht konkurrieren, basiert die Djongo-Musik auf diesem Konzept der Stärke.
Bil Aka Kora ist ein professioneller Musiker, der seit mehr als zwanzig Jahren in Westafrika und in Burkina Faso, seinem Geburts- und Wohnland, spielt. Er verfügt über eine kraftvolle Stimme mit einem sehr breiten Stimmumfang und hat eine große Leidenschaft für unterschiedliche Gesangstechniken. Neben seiner Karriere als Songschreiber und Musiker produziert er auch Musik für Filme, Dokumentationen und Theateraufführungen.

Mamadou Diabate & Percussion Mania
Der Meister des “Sprechenden Balafon” aus Burkina Faso - ein Feuerwerk von virtuosem Balafonspiel und Percussion aus Burkina Faso!
Mamadou Diabate & Percussion Mania ist ein Feuerwerk an virtuosem Balafonspiel und Rhythmus und zeichnet sich durch zwei Balafone als Lead-Instrumente aus. Damit ist das Projekt weltweit die einzige Formation dieser Art, und unterscheidet sich somit von allen anderen westafrikanischen Bands.  Die musikalischen Dialoge und spektakulären Balafonduelle zwischen den beiden Cousins Mamadou Diabate und Yacouba Konate sind ein Höhepunkt eines jeden Konzertes.
Sein neues Programm Seengwa (April 2022, Delicious Tunes Records) ist eine Würdigung der schon fast vergessenen musikalischen Traditionen des Sambla-Volkes der gleichnamigen Region in Burkina Faso. Die Sambla gehören zu den sehr seltenen Völkern weltweit, die mit dem Xylophon (die Sambla nennen es Balafon) eine Sprache entwickelt haben. Sie stellt die in Musik übersetzte Tonsprache der Sambla dar und dient als “Ersatzsprache”. Musiker, die diese Sprache nicht verstehen, können dieses Instrument nicht beherrschen. Seengwa nimmt die Hörer auf eine Rhythmusreise-von der Tradition in die Moderne. Mamadou Diabate und Yacouba Konate liefern dafür den Grundton mit ihren zwei Balafons als Leadinstrumente und führen in afrikanische Sphären durch Djembe und Calabash, sowie E-und Bassgitarren. (Pressetext)