Mo 26. Juni 2017
19:00

Maurer Jager / Jager Maurer

Sabrina Maurer: violin, recorder
Thomas Jager: guitar, bass, voice

• Geige, Blockflöten, Gitarre, Bass & Stimme zeitigen jene Hoffnung, welche bekanntlich immer zuletzt stirbt.
Geige, Blockflöten, Gitarre, Bass & Stimme zeitigen jene Hoffnung, welche bekanntlich der Leipziger Professor Ernst Bloch zum Prinzip deklarierte.
Geige, Blockflöten, Gitarre, Bass & Stimme zeitigen jene Hoffnung, welche bekanntlich laut dem Ostpreussen Emanuel Kant neben Schlaf & Lachen zu den drei Dingen gehört, die uns helfen die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen.
Geige, Blockflöten, Gitarre, Bass & Stimme zeitigen jene Hoffnung, welche bekanntlich Doktor Friedrich Nietzsche als einen Regenbogen bezeichnete, welcher sich tröstend über den herabstürzenden Bach des Lebens erhebt.
Geige, Blockflöten, Gitarre, Bass & Stimme zeitigen jene Hoffnung, welche bekanntlich als Volksweisheit aus dem Volksmund in vielen Volksliedern an allen Volks- und Staatsopernwurstständen sowie in sämtlichen philharmonischen Trinker- & Nervenheilanstalten volksweit Verbreitung findet:
Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion.

Sabrina & Thomas zeitigen mit Geige, Blockflöten, Gitarre, Bass & Stimme jene Hoffnung, welche bekanntlich schon Herr Ringelnatz staunend erkannte, raunend verkündete und erbauend endreimte: Herzlich Willkommen!

Ist nicht die Hoffnung bunt und reich,
Weiten, blumigen Wiesen gleich?
Wir flechten uns Lauben aus Ranken und Rosen
Auf taufrischen Wiesen zum Küssen, zum Kosen.
Dort wollen wir wandeln, wir ganz allein.
Dort wollen wir König und Königin sein.

(re_de)

Eintritt: Pay as you wish an der Abendkassa bzw. 7,50.- € im VVK inkl. Sitzplatzreservierung