Di 3. April 2018
20:30

Nicholas Payton 'Afro-Caribbean Mixtape' (USA)

Nicholas Payton: trumpet, piano, fender rhodes, keyboards
Eric Wheeler: bass
Joe Dyson: drums

Like a master chef possessing a deft sense of proportion, taste and poetic flair, this forward-looking heir to the traditions of New Orleans blends an array of related musical food groups—Bebop, Swing, the Great American Songbook, New Orleans second-line, Mardi Gras Indian, Instrumental Soul, Rhythm-and-Blues, Urban, Hip-Hop, and various Afro-descended dialects of Central America and the Caribbean—into a focused sound that is entirely his own argot.

Wie ein Meisterkoch, der über ein sicheres Gefühl für Portionierung, über Geschmack und poetisches Gespür verfügt, vermischt Nicholas Payton eine große Anzahl an verwandten musikalischen Lebensmittelgruppen – Bebop, Swing, das Great American Songbook, New Orleans Second-Line, Mardi Gras Indian, Instumental Soul, Rhythm-and-Blues, Urban und Hip-Hop zählen zu den Grundzutaten. Abgeschmeckt wird mit verschiedenen afro-stämmigen Dialekten Zentralamerikas und der Karibik. Heraus kommt dabei ein konzentrierter Sound, der ganz und gar die charakteristische Payton'sche Geschmacksrichtung repräsentiert. Auf seinem ‘Afro-Carribbean Mix’ erhebt Payton Anspruch auf eine globale Vielzahl an Beats und Melodien, um seiner lebenslangen Überzeugung zu dienen, dass Musik ein Prozess ist, bei welchem der Ausübende Noten und Töne so zusammenmischt, dass dabei Identitäten abgebildet und Geschichten erzählt werden.