Mi 5. Dezember 2018
20:30

Synesthetic Quartet / KVIN / BartolomeyBittmann (A)

Synesthetic Quartet
Vincent Pongracz: clarinet
Peter Rom: guitar
Manu Mayr: bass
Andreas Lettner: drums

KVIN
Philipp Kienberger: bass
Raphael Kasprian: violin
Emily Stewart: viola
Cornelia Perwein: cello
Tatjana Wurzer: piano

BartolomeyBittmann
Matthias Bartolomey: cello
Klemens Bittmann: violin, mandola

Synesthetic Quartet
“Die frischen & klugen Kompositionen des Bandleaders Vincent Pongracz mit ihren liebenswerten Melodien, vielschichtigen Referenzen und Grooves erzeugen live ein buntes Kopfkino und zaubern durch Überraschung, Klangexperiment und kreative Virtuosität ein Lächeln in die Gesichter des Publikums. Den Vieren dabei zuzusehen, macht ziemlich viel Spaß” (Austrian Sounds)

KVIN
Als Komponist ist es mir wichtig, dass ich mich frei bewegen kann. (Philipp Kienberger)
KVIN verbindet zeitgenössische, klassische Musik mit modernem Jazz. Es ist kraftvolle Streichermusik von einem Klavier umrundet.

BartolomeyBittmann
„BartolomeyBittmann bringen jene musikalischen Tugenden leichtfüßig auf den Punkt, die man üblicherweise nicht mit klassischen Instrumenten verbindet: unbändige Spiellust und radikalen Rhythmus.“ (Wolfgang Muthspiel)
2012 gründeten der Cellist Matthias Bartolomey und der Geiger und Mandolaspieler Klemens Bittmann das Duo BartolomeyBittmann. Die Formation führt im Zusammenspiel ihr stark in der klassischen Musiktradition verankertes Instrumentarium auf einen neuen Weg. Mit Spontanität und Improvisation der Jazzästhetik verbinden sie intim groovende und kraftvoll rockende Elemente.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit mica – Music Austria