Fr 11. Oktober 2019
20:00
Jeunesse Special I

Studio Dan & Guests (A/USA)

TO BE CONFIRMED!

Studio Dan
Sophia Goidinger-Koch: violin
Gunde Jäch-Micko: violin
Julia Purgina: viola
Maiken Beer: cello
Constatin Herzog: bass
Philipp Kienberger: bass
Doris Nicoletti: flute
Thomas Frey: flute
Christof Dienz: fagott
Clemens Salesny: clarinet, saxophones
Viola Falb: clarinet, saxophones
Dominik Fuss: trumpet, fluegelhorn
Damaris Richerts: trumpet, fluegelhorn
Michael Tiefenbacher: piano
Verena Zeiner: piano
Raphael Meinhart: percussion
Margit Schoberleitner: percussion
Mathias Koch: drums
Hubert Bründlmayer: drums
Werner Angerer: sound
Daniel Riegler: trombone, leader

Gäste:
Anthony Coleman: piano
Karolina Preuschl: voice
Bernhard Breuer: drums
Nik Hummer: Ton, Dramaturgie

Program
Daniel Riegler „SOS 2019“ (UA)
Anthony Coleman „Neues Werk“ (EA)
Julius Eastman „Femenine“
Julius Eastman „Gay Guerrilla“

Zwei Abende mit Daniel Riegler und dem von begründeten Studio Dan im Porgy & Bess: Jeweils drei Projekte pro Abend spiegeln die Vielseitigkeit des Programms mit Gästen wie Elektro Guzzi und Anthony Coleman.

2005 von Daniel Riegler begründet, hat sich Studio Dan ein höchst eigenständiges Profil erspielt. Gängige Genrezuordnungen wie Improvisation, neue Musik, Jazz oder Prog-Rock können da nur als Spurenelemente eines umfassender gedachten Konzepts geortet werden. Denn Studio Dan hegt eine Vorliebe für Grenzgänge mit Grenzgängern von Kalibern eines Frank Zappa, Elliott Sharp oder Vinko Globokar und rückt mit Julius Eastman Positionen abseits der Mitte ins Hörzentrum. Für das Jeunesse Special spannt Riegler den Bogen mit sechs wahrlich diversen Produktionen besonders üppig und wartet mit spannenden Neuproduktionen Uraufführungen und famosen Gästen auf. Unter ihnen Elektro Guzzi und Anthony Coleman, der nicht nur durch die Zusammenarbeit mit John Zorn Bekanntheit erlangte, sondern der New Yorker Downtown-Szene als Pianist wie Komponist ganz besondere Impulse gab.

Eine Veranstaltung von Jeunesse