Do 30. Januar 2020
20:30

Expressway Sketches 'Surfin' the Day, Lovin' the Night' (D/A)

Tobias Hoffmann: guitar
Benjamin Schaefer: organ, wurlitzer piano
Lukas Kranzelbinder: bass
Max Andrzejewski: drums

Internationale Touren, begeistertes Publikum, ausverkaufte Tonträger... Nach dem durchschlagenden Erfolg von „Love Surf Music“ legt diese All Star Band des jungen deutschen und österreichischen Jazz nun ihr neues Album SURFIN' THE DAY, LOVIN' THE NIGHT vor.

Tiefer noch als beim Vorgänger dringen die vier Spezialisten in die Materie rund um Jazz, Surfmusik, Motown, Tom Jobim, Henry Mancini und Krautrock ein; sie legen die stilistischen Querverbindungen wieder offen und verpassen ihnen ein Jetztzeit-Update.
Einen unverwechselbaren Bandsound zu haben, beanspruchen viele und halten wenige – bei den Expressway Sketches ist er über die Jahre gewachsene Realität. Die Band groovt besser denn je und die reichhaltige Soundpalette, die sie ihrem Vintage Gear entlockt, steht erstklassigen Produktionen aus Amerika in nichts nach.

Auch kompositorisch ist die Entwicklung hörbar. Die Musik auf SURFIN' THE DAY, LOVIN' THE NIGHT wirkt ausgereifter, substanzieller – und hat dennoch nichts von ihrer rohen, unmittelbaren Dringlichkeit eingebüßt.

Die Expressway Sketches reiten die Surfwelle. Der Spaß, den sie dabei haben, ist hochgradig ansteckend. Auf zu neuen alten Ufern!

--------

Wer sind die Expressway Sketches?

Vier der erfolgreichsten Jazzmusiker Europas. Wohnhaft in Köln, Hamburg, Wien und Berlin. Alle vielfach preisgekrönt (u.a. WDR, SWR, Neuer Deutscher Jazzpreis, ECHO Jazz, Prix du Jazz Européen), alle weltweit unterwegs mit ihren eigenen Bands Shake Stew, Interzone, Hütte, Quiet Fire, Hive Mind und Tobias Hoffmann Trio. Ihre Liebe zur Surfmusik führt sie immer wieder zusammen, ihr Publikum ist stets begeistert – egal, ob in Baku oder Bonn, Paris oder Prag, Saalfelden oder Saargemünd.

SURFIN' THE DAY, LOVIN' THE NIGHT ist eine Co-Produktion mit Deutschlandfunk.