Di 21. April 2020
20:30

Aki Takase's Japanic (J/D)

Aki Takase: piano
Daniel Erdmann: tenor saxophone
DJ Illvibe aka Vincent von Schlippenbach: turntable
Johannes Fink: bass
Dag Magnus Narvesen: drums

Ein neues und aufregendes Quintett der legendären Pianistin und Komponistin Aki Takase, das zeigt, das Jazz nichts von seiner Dynamik, Spielfreude und Spaß verloren hat!

Vierzig Alben, unzählige Preise und begeisterte Fans seit über 30 Jahren: die Pianistin AKI TAKASE stammt aus Japan, ist ein Urgestein der Berliner Jazzszene und neigt zu temperamentvollen Mixturen. Machtvolle Cluster-Akkorde, lustvoll herausgehämmerte Dissonanzen, halsbrecherische Single-Note-Jagden. Der freie, ungebändigte Ausdruck ergibt, verbunden mit Tauchgängen an die Ursprünge des Jazz und in den Fundus der europäischen Klassik, eine unwiderstehliche Mischung. Damit überwältigt Aki Takase das deutsche Publikum bis heute.

Für ihre neue Band JAPANIC hat sie ihre bevorzugten Zutaten in den Topf geworfen: Neue Musik, Tanz, Jazz und Elektronik. Mit ihren jungen Kollegen Daniel Erdmann, DJ Illvibe aka Vincent von Schlippenbach (Produzent von Seeed, Peter Fox, Marteria, etc.), Johannes Fink (Joachim und Rolf Kühn u.v.a.) und Dag Magnus Narvesen (Kitchen Orchestra) hat die legendäre Pianistin und Komponistin AKI TAKASE sich profunde und experimentierfreudige Musiker an ihre Seite geholt, um neue musikalische Welten zu bereisen.

Kein „funny smelling jazz“, aber eine Tour de Force mit neuen und aufregenden Kompositionen, zu denen jeder ihrer Musiker beigesteuert hat. Seit dem vielfach ausgezeichneten „New Blues Quintet“ kommt hier nun endlich eine würdige Nachfolge! Jazz, der alle Generationen anspricht und so manch junger Band das Fürchten lehrt! (Pressetext)