Do 20. August 2020
20:30

June in October (A)

Lucia Leena: vocals, analog synthesizer
Florian Sighartner: violin
Carles Muñoz Camarero: cello
Judith Ferstl: bass, vocals

Wir stellen ab ca. 20h auf "Now Live" und dann tut sich automatisch ein Fenster auf, wo Sie via Vimeo kostenlos und ohne irgendeine Registrierung das Konzert miterleben können. Wenn Sie wollen, unterstützen Sie dieses Projekt über "Pay as you wish". Vielen Dank & Willkommen im (virtuellen) Club!

Seit dem 29. Mai dürfen wir (eingeschränkt) Publikum in den Club lassen und zwar dergestalt, dass zwischen den Sitzplätzen mindestens ein Meter Abstand gehalten wird. Wir haben nun alle möglichen Sitzplatzvarianten ausprobiert und glauben eine praktikable Lösung für knapp 90 Besucher gefunden zu haben. Rechtzeitig Karten sichern & Willkommen im Club! CH

Das Quartett „June in October“ würfelt gewohnte Band-Muster durcheinander. In der ungewöhnlichen Besetzung von drei Streichern und Stimme werden die Instrumente immer wieder aus ihren gewohnten Rollen herausgelockt. Die Geige kann eine Bass-Funktion übernehmen, das Cello die Begleitfunktion mit Akkorden, der Kontrabass die Melodie. Die Stimme wird neben klaren Melodien und Songs auch instrumental eingesetzt und verschwimmt immer wieder unmerklich in einer vom Pocket Piano (einem kleinen Synthesizer) erzeugten Klangfläche.

Die Musik von „June in October“ ist oft von rhythmischen Elementen geprägt, die über harmonisch einfache Strukturen einen weiten Bogen über die Komposition spannen. Beeinflusst von der Dynamik und Interaktion der Kammermusik, von Strukturen und klaren Formen von Pop-Songs und rhythmischen Einflüssen des zeitgenössischen Jazz entsteht so ein eigener spezieller Band-Sound.

Auch im Oktober darf manchmal Juni sein.