Mamadou Diabate präsentiert Sababu Festival in Wien – Kinderprogramm

Mamadou Diabate wurde in einer traditionellen Musikerfamilie in Burkina Faso (Westafrika) geboren. Heute lebt und arbeitet er in Wien. Er komponiert, singt und spielt das Balafon sowie diverse Rhythmusinstrumente. Seine Konzerttourneen brachten ihn in zahlreiche Länder und zu renommierten Festivals. Nach 13 veröffentlichten Alben und unzähligen Konzerten ist er aus der Weltmusik-Szene nicht mehr wegzudenken. Mit seiner Gruppe „Percussion Mania“ hat er den Austrian World Music Award (2011) und den Grand Prix des Triangle du Balafon in Mali (2012) gewonnen. Für seine Virtuosität wurde er dort auch mit dem Prix Alkaly Camara de la virtuosité ausgezeichnet. Mehr zu Mamadou Diabate: www.mamadoudiabate.com

Musik öffnet Türen, baut Brücken, überschreitet Grenzen.

So empfand es auch der Meister des „sprechenden Balafons“ aus Burkina Faso vor 25 Jahren bei seiner Ankunft in Wien: Die Musik gab ihm die Chance, hier in Österreich das Glück zu finden. Zahlreiche seiner Freundschaften fußen auf dem, was die Musik uns eröffnet – eine Verbundenheit, unabhängig von Herkunft, Kultur oder Hautfarbe.

Musikalische Vielschichtigkeit ist beim Sababu Festival Programm: Jazz, Weltmusik, poppige Improvisation, Slam, a Cappella, Percussion und viel Rhythmus erwartet das gesamte Publikum. Jede Band performt auch zusätzlich mit dem Gastgeber Mamadou Diabate. In Kooperation mit der Konzertreihe Beat the Silence wird das Festival nicht nur mit einer induktiven Höranlage ausgestattet, ausgewählte Veranstaltungen finden auch in Österreichischer Gebärdensprache statt. Kostenlose Kinderkonzerte, -theater und Workshops am letzten Festivaltag sorgen auch bei den jüngeren Gästen für viel Freude.

Zu Beat the Silence: Schon gehört? Dass Konzerte auch für hörbeeinträchtigte Menschen eine sinnliche Erfahrung von Musik sein können, beweist die Konzertreihe Beat the Silence. Mehr dazu: http://www.beat-the-silence.at

 
Keine Veranstaltungen gefunden.