Do 25. Juni 2020
20:30

Viola Falb / Mark Holub / Bernd Satzinger (A)

Viola Falb: reeds
Bernd Satzinger: bass
Mark Holub: drums

Wir stellen ab ca. 20h auf "Now Live" und dann tut sich automatisch ein Fenster auf, wo Sie via Vimeo kostenlos und ohne irgendeine Registrierung das Konzert miterleben können. Wenn Sie wollen, unterstützen Sie dieses Projekt über "Pay as you wish". Vielen Dank & Willkommen im (virtuellen) Club!

Seit dem 29. Mai dürfen wir (eingeschränkt) Publikum in den Club lassen und zwar dergestalt, dass zwischen den Sitzplätzen mindestens ein Meter Abstand gehalten wird. Wir haben nun alle möglichen Sitzplatzvarianten ausprobiert und glauben eine praktikable Lösung für knapp 90 Besucher gefunden zu haben. Rechtzeitig Karten sichern & Willkommen im Club! CH

Diesen Frühling erscheint mit „A Room For You“ (JazzWerkstatt Records) das erste Album von VIOLA FALB, MARK HOLOUB und BERND SATZINGER. Das äußerst spannende Trio präsentiert dabei ein Werk, das sich zwischen Konzept, Improvisation und dynamischer Vielfalt bewegt.

Viola Falb (Saxofon) ist ganz sicher eine der umtriebigsten Musikerinnen dieses Landes. Unzählige, praktisch immer mit Lob überschüttete Ensemble- bzw. Bandprojekte (u. a. Falb Fiction und Phoen), eine Vielzahl an Kompositionsaufträgen renommierter Auftraggeber und eine beachtliche pädagogische Karriere. Nicht minder beeindruckend liest sich auch der Lebenslauf der beiden Mitmusiker. Bernd Satzinger (Bass) ist als Gründungsmitglied bzw. als einer der künstlerischen Leiter der JazzWerkstatt Wien seit Jahren fixer Bestandteil der österreichischen Szene und arbeitet bereits seit einigen Jahren mit Falb zusammen. Komplettiert wird das Trio durch den amerikanischen Schlagzeuger und Komponisten Mark Holoub, der mit seinem Projekt Led Bib internationales Radio-Airplay und Auftritte auf den großen Jazzfestivals Europas zu seinem Berufsalltag zählen darf.

Bereits im Herbst 2018 aufgenommen, präsentiert sich „A Room For You“ nun mit insgesamt fünfzehn Titeln und einer enormen Bandbreite an musikalischen bzw. künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten. Irgendwo in der Welt von Free Jazz, Hard Bop bzw. auch in einer zeitgenössischen Herangehensweise zu verorten, wird kreativen Einschränkungen kein Platz geboten, dafür aber wird dem Flow des Spiels absolut freier Lauf gelassen. Diese Freiheit wird von Falb, Holoub und Satzinger auch vollends genutzt. Virtuosität, Einfallsreichtum und technische Fertigkeiten des Kollektivs begeistern auf allen Ebenen und nehmen dabei auch die gesamte Aufmerksamkeit der HörerInnen in Anspruch. Vor allem die Dichte und Intensität der Darbietungen erscheinen – auch in Anbetracht der Dreierbesetzung – besonders beeindruckend. Gerade wenn, wie auf der neuen CD, mit einem freien Konzept gearbeitet wird, sind sowohl die Ideen der einzelnen Akteure als auch die Reaktion bzw. Nichtreaktion auf die Ideen der anderen ungemein interessant. Und eben dieses Spannungsfeld bespielen die drei Instrumentalisten mit Souveränität und Originalität und lassen so das neue Album zu einem wirklich interessantem Hörvergnügen werden!

„A Room For You“ ist wohl nichts für Easy-Listening-Fans, dafür aber mit Sicherheit umso spannender für Interessierte an einem freieren musikalischen Zugang! (Alexander Kochman, mica, April 2020)

In Zusammenarbeit mit dem Medienlabor der Akademie der bildenden Künste und mit freundlicher Unterstützung von Okto-TV.